Unterwasser_Slider

Tauchkurse

In Tauchkurse by Tauchsport Braun München

Tauchkurse – das ganze Jahr!

Ganzjährige Tauchkurse. Einstieg jederzeit möglich bzw. nach Absprache. Gerne stehen wir Euch für Frage zur Verfügung. Nehmt einfach Kontakt mit uns auf.
Voraussetzung für PADI OWD und CMAS Bronze: Ärztliches Attest , Lehrmaterial.

Theorieunterricht: Im eigenen Schulungsraum in der Olgastraße.

Freiwassertauchen: Jeden Samstag vom Laden zu heimischen Seen. Zusätzlich werden mehrmals im Jahr Wochenendfahrten zu Seen in Österreich veranstaltet.

PADI Tauchkurse Preisliste

Discover Scuba Diving € 69,-
Scuba Review € 89,-
Open Water Diver € 319,-
Open Water Diver VIP Kurs
Einzelausbildung mit Betreuung usw.
€ 699,-
Advanced Open Water Diver € 249,-
OWD + AOWD Kombination € 489,-
Nitrox Diver € 119,-
AOWD + Nitrox € 329,-
OWD + AOWD + Nitrox € 619,-
Rescue Diver € 339,-
Emergency First Response (EFR) € 99,-
Rescue + EFR Kombination € 419,-
Divemaster € 549,-
Peak Performance Buoyancy € 159,-
Tieftauchen Specialty € 159,-
Trockentauchen Specialty € 159,-
Weitere Specialties
auf Anfrage!

 

CMAS / VDST Tauchkurse Preisliste

Tauchabzeichen Bronze * € 319,-
Tauchabzeichen Silber ** € 249,-
Tauchabzeichen Gold *** € 349,-
Spezialkurse
Orientierung € 99,-
Nachttauchen € 99,-
Technikkurs € 99,-
Sicherheit / Rettung € 99,-
Gruppenführung € 99,-

 

PADI bietet Dir eine attraktive Auswahl an Einsteigerprogrammen. So kannst Du – je nach Zeit,
die Du für den Einstieg investieren willst und kannst, zwischen vier verschiedenen Ausbildungsprogrammen wählen.
Entweder Du entscheidest Dich für das Discover Scuba -Programm, das einen Teil von Modul 1 des PADI
Open Water Diver -Kurses (total fünf Module) beinhaltet und rund einen halben Tag dauert.
Oder aber Du steigst über das Discover Scuba Diving- Programm in Deine Taucherlaufbahn ein.
Diese Ausbildung dauert rund einen Tag und beinhaltet das komplette Modul 1 des PADI Open Water Diver – Kurses.
Der dritte Weg führt über das PADI Scuba Diver -Programm. Dieser Abschluss erlaubt Dir das Tauchen
unter Aufsicht eines Divemasters.
Nach Beendigung dieses Programms hast Du drei der fünf Module des PADI Open Water Diver-Kurses bestanden.
Das PADI Scuba Diver -Programm dauert ca. 2 Tage.
PADI’s Scuba Review Programm bringt Dich wieder zurück „unter Wasser“ – Leicht und schnell.
Du profitierst von der Teilnahme wenn Du:* als brevetierter Taucher längere Zeit nicht mehr Tauchen warst

* Deine Tauchfertigkeiten und Kenntnisse auffrischen möchtest
* PADI Scuba Diver oder ein überwiesener Kursteilnehmer bist und Dein Open Water Brevet anstrebst
* Als erfahrener Taucher ein Brevet möchtest

Das Suba Review Programm besteht aus zwei Abschnitten – einer Auffrischung der theoretischen
Kenntnisse und einer Auffrischung der Fertigkeiten im Schwimmbad. Der Abschnitt Auffrischung der
theoretischen Kenntnisse behandelt grundlegende Sicherheitsinformationen, die Du in Deinem
Grundkurs erlernt hast.
Als Lehrmaterial werden nur das Scuba Tune Up Multimedia oder das Arbeitsbuch benötigt.
Im Abschnitt Auffrischung der Fertigkeiten im Schwimmbad hast Du die Gelegenheit grundlegende
Fertigkeiten des Gerätetauchens zu üben.
Unter Anleitung eines PADI Mitgliedes werden Deine Tauchfertigkeiten aufgefrischt und aufpoliert.

Dies ist die Grundausbildung für das selbständige Tauchen. Während der Ausbildung zum
PADI Open Water Diver vermitteln Dir unsere Instruktors Basiskenntnisse.
Schon nach den ersten Tauchgängen im Pool und Freigewässer spürst Du die Freude am
Tauchen in Dir wachsen.

In kompetenter Begleitung tastest Du Dich Schritt für Schritt an die Unterwasserwelt heran.
An eine Welt mit ganz eigenen Gesetzen, die Dich sehr schnell faszinieren wird.
Nach Abschluss des PADI Open Water Diver- Kurses bist Du zum Absolvieren verschiedener
Specialty-Kurse berechtigt. Zu Ausbildungen, die Dich in spezifischen Bereichen des Tauchens perfektionieren.

PADI oder CMAS // OWD Kurs als VIP Kurs für Einzel Ausbildung

Dieser Kurs baut auf dem klassischen Einsteigerkurs, dem PADI Open Water Diver, auf.
Du lernst zusätzliche Fertigkeiten und Erfahrungen, wobei dafür praxisnahe Tauchgänge in verschiedenen
Spezialgebieten wie z.B. Wracktauchen, Nachttauchen oder Tieftauchen auf dem Programm stehen.

Apropos Spezialgebiete: Nach dem erfolgreichen Abschluss eines dieser beiden Kurse stehen Dir die Türen
zu vielen PADI- Specialties offen. Einige dieser Kurse findest Du nachstehend beschrieben.
Für weitere Kurse haben wir Dir eine spezielle Broschüre zusammengestellt.

Basierend auf den bisher erworbenen Fähigkeiten geht es nun darum, allfällig auftretende
Problemsituationen in Griff zu bekommen. Richtiges Reagieren in der Unterwasserwelt ist entscheidend.
Genau deshalb fällt diesem Kurs höchste Priorität zu.

Vorraussetzung für den Rescue Diver Kurs ist der PADI „Emergency First Response“- Kurs.

Deine Ausbildung zum Padi-Tauchlehrer beginnst Du mit dem Divemaster-Kurs Hierfür sind der
erfolgreiche Abschluss des OWD, AOWD sowie des Rescue -Kurses erforderlich.
Neben dem Verfeinern deiner Tauchkenntnisse auf Tauchlehrer-Niveau lernst Du das Überwachen
und Assistieren während der Ausbildung.

Der Abschluss der Divemaster-Ausbildung berechtigt Dich, sowohl ausbildungs- als
auch nichtausbildungsbezogene Tauchaktivitäten zu überwachen und zu begleiten.

Viele Taucherinnen und Taucher haben nach der Grundausbildung noch leichte Probleme
mit dem schwerelosen Dahingleiten. Während dieses Kurses perfektionierst Du die wichtigste
Tauchfähigkeit: das richtige Tarieren.
Dies erlaubt Dir in der Folge ein effektives, ermüdungsfreies und sicheres Fortbewegen im Wasser.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine
Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Dein PADI Peak Performance Buoyancy Programm beinhaltet zwei Tauchgänge, die auch an
einem Tag durchgeführt werden können. Einige der Themen, mit denen Du näher vertraut
gemacht wirst sind, Grundlagen der Tarierung:

– Checken der Tarierung
– Feineinstellung der Tarierung unter Wasser
– Lage und Verteilung der Gewichte
– Techniken zur Verringerung des Wasserwiderstandes
– Visualisierung

Gebrauch von PADIs grundlegenden Tarierungstechniken.Gelegenheit, die Tarierung über
das Maß des Open Water Kurses hinaus zu beherrschen:

– Visualisierungtechniken
– Tarierungskontrolle
– Einhalten neutraler Tarierung während aller Phasen des Tauchganges
– Müheloses Schweben

Oft liegen Wracks in einer Tiefe von 30m und etwas mehr oder Du möchtest in dieser
Tiefe tauchen, um Dir Tiere anzusehen, die Du dort wahrscheinlicher antriffst.
Wie auch immer: Tieftauchen ist sicher einer der faszinierendsten Aspekte des Tauchens.
Es erfordert jedoch auch besondere Rücksichtnahmen, Techniken und Kenntnisse, um sicher
zu stellen, dass Du diese Tauchgänge auch genießen kannst. Der Specialty „Deep Diver“ macht
Dich genau mit diesen Kenntnissen vertraut.Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von
mindestens 15 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Adventure Diver oder äquivalent
erforderlich.Das Programm umfasst 4 Tauchgänge, die an zwei oder mehr Tagen durchgeführt werden.
Die Minimumstiefe für diese Tauchgänge beträgt 18m/60 feet, die maximale Tiefe liegt bei 40m/130feet.
Alle Tauchgänge sind dekompressionsfrei, wobei die jeweils tieferen Tauchgänge des Tages zuerst
durchgeführt werden.Einige der Inhalte des Specialties “Deep Diver” sind:

– Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren
des Tieftauchens.
– Risikofaktoren und Wiederholung der Tauchtabellen.
– Sicherheitsstops und Verfahren zur Notfall- Dekompression.
– Spezialausrüstung, Abstiegsleinen und Überlegungen zur Tarierung.
– Verfahren zum “Fliegen nach dem Tauchen” und zum Tauchen in größeren Höhen.
– Erklärungen in Bezug auf Dekompressionskammern.
Der Wahltauchgang “Deep Diver”, der während des „Adventures in Diving“ Programms durchgeführt
werden kann, kann nach Absprache mit dem Instruktor auf diesen Specialty angerechnet werden.

Dieser Kurs informiert über die Vorteile der Verwendung von Trockentauchanzügen.
P.S.: Trockentauchen ist eine wichtige Voraussetzung für das Tauchen unter Eis, einem weiteren
faszinierenden Spezialgebiet innerhalb der PADI-Ausbildung. Für die Teilnahme an diesem Kurs ist
ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water,
Open Water Diver oder äquivalent erforderlich. Während des Kurses wirst du drei Tauchgänge machen,
einer davon wird im Pool oder begrenzten Freiwasser stattfinden. Zusätzlich wirst Du mit grundlegenden
Informationen zum Trockentauchen und insbesondere zu den Anzügen vertraut gemacht, ebenso wie mit
Überlegungen zur Pflege und Aufbewahrung der Anzüge.Im Einzelnen umfasst
dies u.a.:Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Trockentauchens.
Techniken zur sauberen Tarierungskontrolle.
Abstiegs- und Aufstiegstechniken.
Wartung und Pflege der Anzüge, Wissenswertes zur Aufbewahrung.Der Wahltauchgang „Dry-Suit Diver”,
der während des „Adventures in Diving“ Programms durchgeführt werden kann, kann nach Absprache
mit dem Instructor auf diesen Specialty angerechnet werden.